| Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr
| Ort: Online

Unsere Fachtagung wird aufgezeichnet!
Als Teilnehmer erhaltet ihr einen exklusiven Link zur Aufzeichnung, der es ermöglicht, die Inhalte der Tagung nochmals zu erleben oder zu vertiefen. Dieser Link bleibt bis zum 19.05.2024 gültig, sodass ihr in eurem eigenen Tempo die spannenden Diskussionen und präsentierten Inhalte nachverfolgen könnt.


Unser Programm - 6 spannende Themen!
Wir haben 6 tolle Persönlichkeiten als Fachreferent:innen am Start!


09:00 - 09:10 Uhr
Begrüssung durch Mag. Julia Wachter



09:10 - 10:10 Uhr
Spürfähigkeit Beckenboden - Erweiterung der sexuellen Spürkompetenz (Vortrag/Workshop)
Christian Pankotai / Physiotherapeut, Klinischer Sexologe, Sexualpädagoge

Das Erleben von Sexualität hängt sehr stark mit der inneren Wahrnehmung und einem „Hineinspüren“ zusammen. Diese interozeptive Fähigkeit führt dazu, dass unsere körperliche Wahrnehmung an Qualität, im Sinne eines Fühlens, zunimmt. Damit kann sich ein emotionaler Zugang über den Körper entwickeln und öffnen. Mit dem Verstehen dieses Wahrnehmungssystems und emotionaler Reaktionen auf den Körper können wir unsere Spürkompetenz durch Training erweitern und fördern.



10:20 - 11:20 Uhr
Menstruationszyklus und der Einfluss auf den Beckenboden (Vortrag)
Natascha Herrmann, BA / Sexualpädagogin, Lebens- und Sozialberaterin

Zyklus- und Beckenbodengesundheit stehen in einem engen Zusammenhang. Bestimmte Hormone im Körper steuern den weiblichen Zyklus, welche auch wiederum unseren Beckenboden beeinflussen. Doch auch die Wechseljahre verlaufen zyklisch und der Beckenboden spielt eine zentrale Rolle.



11:30 - 12:30 Uhr
Lust und Beckenboden - Das Spiel zwischen Spannung und Entspannung (Vortrag/Workshop)
Tamara Felbinger, BA / Sexualpädagogin, Sexologin, Beckenboden-Trainerin

Der Beckenboden ist unsere Mitte und unsere Kraft, Sitz vieler Emotionen und Steuerelement unserer sexuellen Lust. Im Laufe unseres Lebens hat unser Körper auf Grund von Erfahrungen verschiedene Mechanismen erlernt und abgespeichert, so auch im Hinblick auf unsere Sexualität. Der Beckenboden ist essentiell für unsere Erektionsfähigkeit und hat dadurch auch einen großen Einfluss auf das Schmerz- oder Lustempfinden während der Sexualität. Je mehr Wahrnehmung ich habe, desto mehr Spielraum gewinne ich in meiner Sexualität und kann den Beckenboden auch gezielt zur Luststeigerung einsetzen.


12:30 - 13:30 Uhr - Mittagspause


13:30 - 14:30 Uhr
The beat of your own drum - Orgasmusschwierigkeiten, Achtsamkeit und Authenzität (Vortrag)
Sara Ablinger / Humanenergetikerin, big body love

Die Welt ist voller Inputs zu Techniken und Lösungsansätzen für bessere, schnellere, tiefere Klitoris-, G-Punkt-, Zervix- oder multiple Orgasmen. Die Technik oder die Suche nach der richtigen Stelle ist letztlich nebensächlich, wenn wir mit einem in Verbindung sind: uns selbst. Sich selbst wahrzunehmen, Bedürfnisse und Grenzen spüren, in einer achtsamen Kommunikation mit dem eigenen Körper zu sein und den Impulsen zu folgen, ist das A des O. Tauchen wir gemeinsam darin ein, was es heißt, zum Schlag der eigenen Trommel zu tanzen. Dabei räumen wir mit ein paar hinderlichen Mythen zur weiblichen Sexualität auf.





14:40 - 15:40 Uhr
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr - Ursachen und wie können vaginale Techniken helfen? (Vortrag)
Hélène Menapace / Physiotherapeutin, Osteopathin D.O., Dozentin, Gründerin von WeLovePinkPlanet, Sanfem

Bis zu 10 % aller Frauen zwischen 18-40 Jahren können aufgrund von Schmerzen kein penetratives Sexualleben erfahren und 1 von 3 Frauen leidet 12 Monate postpartum an Schmerzen bei einer Penetration! Sollten wir uns dieses Problem vielleicht ein wenig näher ansehen? In diesem Vortrag sprechen wir über Ursachen und therapeutische Lösungen bei schmerzhaftem Geschlechtsverkehr. Für Patientinnen und Therapeutinnen geeignet.




15:50 - 16:50 Uhr
Traumasensibles Arbeiten mit dem Beckenboden (Vortrag/Workshop)
Magdalena Zidi, BA MA MA / Klinische Sexologin, Sexual-, Trauma- und Theaterpädagogin, Supervisorin, Autorin

Trauma und Beckenboden hängen stärker zusammen als man denkt. Umso wichtiger ist ein behutsamer und informierter Umgang mit diesem Thema in der Praxis. Was passiert bei einem Trauma und wie kann man Menschen gut begleiten? All das werden wir zusammen erarbeiten. Mit vielen Tipps für den Praxisalltag.


16:50 - 17:00 Uhr
Verabschiedung durch Mag. Julia Wachter


Sammle Forbildungspunkte:
  • RbP (Registrierung beruflich Pflegender in Deutschland): 6

Mit freundlicher Unterstützung von:

Wir freuen uns auf Dich.
Dein campus.Beckenboden Team

Allgemeine Informationen

Nach Abschluss der Buchung

erhältst du automatisch deine Rechnung per E-Mail. Checke deinen Spam Ordner, falls du kein Mail erhältst. 1-2 Wochen vor Kursstart schicken wir ein Infomail mit allen wichtigen Informationen zu deiner Weiterbildung.

Zum Erhalt einer Teilnahmebestätigung
sind 100% Anwesenheit Voraussetzung. Sobald du dich in Zoom einloggst, trage bitte deinen vollständigen Namen ein. Diese Angabe ist erforderlich, um die Anwesenheit zu überprüfen. 

Für die Teilnahme am Kurs benötigst du
eine gute Internetverbindung.  Das Fotografieren und Aufzeichnen dieser Veranstaltung ist nicht erlaubt.

Unsere Online Weiterbildungen sind LIVE 
und werden über die Plattform Zoom durchgeführt. Ein paar Tage vor Kursstart erhältst du den Zoom Einladungs-Link. Aktuelle Informationen zu Zoom Meetings findest du hier.
Damit du stressfrei starten kannst, empfehlen wir dir, vorab dein Mikrofon sowie deinen Lautsprecher oder Kopfhörer zu checken. Hier geht's zum Audio-Test.

Beachte unsere Stornobedingungen bei Kursabmeldung
Eine Kursabmeldung muss schriftlich erfolgen. Weitere Informationen zu unseren Stornorichtlinien findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir empfehlen den Abschluss einer Kursstornoversicherung.